1882               Bernhard Stäblein legt den Grundstein für eine lange "Stäblein" Tradition mit dem Betreiben einer Siebmacherei

1893               Umzug in die Dammstraße 15.

1908               Wilhelm Stäblein übernimmt den Betrieb von seinem Vater und macht daraus die "Drahtwarenfabrik Wilhelm Stäblein"

1921               Kauf des Grundstückes in der Dammstraße 15 (heute Bohlendamm)

1935               Wilhelm Stäblein verkauft das Unternehmen an seinen langjährigen Prokuristen Hans Brase

1951               Hans Joachim Brase, Sohn von Hans Brase, tritt als Angestellter in den väterlichen Betrieb ein

1965               Umzug in die Fränkische Straße 51

1970               Hans Brase übergibt die Firma an seinen Sohn Hans Joachim Brase. Dieser firmiert um in "Wilhelm Stäblein KG"

1990               Dieter Büring, langjähriger Mitarbeiter, erwirbt das Unternehmen

2005               Allgemeine schlechte Wirtschaftslage bedingt das Aus für die "Wilhelm Stäblein KG"

2005               Markus Vogt, ehemaliger Lehrling des Unternehmens und mit 20 Jahren Berufserfahrung, gründet das Unternehmen "Zaunbau Stäblein" um die Tradition in gewohnter Form und an gleicher Stelle weiterzuführen.

2007               Stäblein, 125 Jahr- Feier auf dem Betriebsgrundstück.

2013               Umfirmierung der Firma „Zaunbau Stäblein Inh. Markus Vogt e.K.“ in „Stäblein Zaun und Toranlagen GmbH“

2015               Kevin Vogt, Sohn von Markus Vogt, tritt als Mitarbeiter in den väterlichen Betrieb ein.

2017               Kauf des Betriebs- Grundstücks in der Fränkischen Straße 51.

2018               Die Fahrzeugflotte wurde ausgetauscht, ab sofort sind 3 weiße Transporter mit Doppelkabine sowie zwei 2 Tonnen Anhänger im Einsatz.